Kreditrechner

Online Kredit berechnen

Sicherheiten für einen Ratenkredit

Der Ratenkredit ist eine unkomplizierte Möglichkeit, Wünsche zu erfüllen. Selbst große Händler und Versandhäuser bieten ihren Kunden mittlerweile die Chance, die gekauften Waren abzuzahlen. Wer diese Angebote nutzen möchte, muss oft nicht einmal Gehaltsbescheinigungen einreichen. Die Abfrage der Schufa-Daten ist meist vollkommen ausreichend. Der Kreditvertrag kann so schnell ausgefertigt werden.

Für viele Bankkredite müssen Kreditnehmer jedoch Sicherheiten vorweisen können, um die Darlehen zu erhalten. Nicht so beim Ratenkredit, denn dieser wird grundsätzlich ohne Sicherheiten vergeben. Der Grund hierfür sind die relativ kurzen Laufzeiten (durchschnittlich zwischen 4-5 Jahre) sowie die meist geringen Kreditsummen (selten liegen diese über 10.000 Euro).

Allerdings werden Ratenkredite immer nur an Menschen vergeben, die ein festes Gehalt beziehen bzw. die als Arbeiter tätig sind. Auf dieser Grundlage ist im Kreditvertrag immer die Abtretung von Lohn und Gehalt an die Bank vereinbart, sollte der Kreditnehmer die vereinbarten Raten nicht mehr bezahlen. Diese Lohn- und Gehaltsabtretung kann aber bedenkenlos unterschrieben werden. Denn werden die Kreditraten pünktlich bezahlt, wird der Chef nichts von der Kreditaufnahme erfahren.

Auch bei einer Zahlungsunfähigkeit geht der Kreditnehmer nicht leer aus, denn die Bank darf den Verdienst nur bis zur Höhe der Pfändungsfreigrenze fordern. Diese Freigrenze liegt bei einem Single bereits knapp unter 1.000 Euro und steigt pro Familienmitglied sogar noch an.