Kreditrechner

Online Kredit berechnen

Kredit für Rentner

Solange man ein geregeltes Einkommen hat und dieses über der sogenannten Pfändungsfreigrenze liegt, ist man bei den Banken ein gern gesehener Kunde. Und wenn man seine Kredite ordnungsgemäß bedient, werden die Banken auch einer erneuten Kreditbewilligung nicht negativ gegenüberstehen.

Doch was ist, wenn man aus dem aktiven Erwerbsleben ausgeschieden ist und eine Rente bezieht? Da werden die Banken und Sparkassen plötzlich kleinlich und es ist für einen Rentner dann gar nicht mehr so leicht, einen Kredit zu beantragen.

Der Hintergrund für die zögerliche Haltung der Kreditinstitute bei einer Kreditanfrage durch Rentner liegt sicherlich an deren Alter und dem damit verbundenen erhöhten Risiko für die Bank.

Es ist aber dennoch nicht unmöglich, als Rentner einen Kredit zu bekommen; die Bewilligung ist aber an strengere Kriterien gebunden, als bei einem im Berufsleben stehenden Arbeitnehmer.

So muss der Rentner bei der Kreditbeantragung natürlich seinen monatlichen Geldeingang aus der Rentenzahlung angeben. Dazu gehört nicht nur die gesetzliche Rente; auch eine eventuelle Betriebsrente oder Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung können zu einer positiven Kreditbewilligung führen.

Die meisten Banken gewähren Kredite bis zum 70. Lebensjahr. Sie erwarten dann allerdings, dass der Kredit innerhalb der nächsten 2 Jahre getilgt ist. Unabdingbare Voraussetzung ist der Abschluss einer Restschuldversicherung, die für den Fall des Todes des Kreditnehmers die dann ausstehenden Raten zahlt.