Kreditrechner

Online Kredit berechnen

Kleinkredit online beantragen

Bei einem Kleinkredit handelt es sich um verhältnismäßig geringe Kreditmittel, die für private Zwecke vergeben werden. Die betraglichen Höchstgrenzen, bis zu der ein Kredit als Kleinkredit definiert wird, sind von Anbieter zu Anbieter verschieden. Meistens sind in diesem Zusammenhang Kredite zwischen 1.000 und 50.000 Euro gemeint.

Wie bei jeder Kreditvergabe üblich, muss vor der Bewilligung der Vergabe der finanziellen Mittel sichergestellt werden, dass der Antragsteller zur Aufnahme eines Kredites geeignet ist. Hierzu wird in der Regel ein regelmäßiges Einkommen und ein unbefristetes Arbeitsverhältnis vorausgesetzt. Sollte dies nicht der Fall sein, kann auch durch den Nachweis eines gewissen Vermögens die Kreditaufnahme begünstigt werden.

In den meisten Fällen holt die Bank zusätzlich eine Schufa Auskunft ein, um das vergangene Kreditverhalten des Kunden beurteilen zu können. Sofern keine negativen Einträge vermerkt und die weiteren Voraussetzungen gegeben sind, wird die Vergabe des Kleinkredites bewilligt.

In einem Vertrag verpflichten sich die Bank und der Kreditnehmer bestimmte Verpflichtungen einzuhalten. Hierunter fällt für den Privatkunden z.B. die Zahlung der vereinbarten Zins- und Tilgungsleistungen. Dagegen ist die Bank zur Aushändigung der finanziellen Mittel verpflichtet. Diese erfolgt entweder durch Barauszahlung oder Gutschrift auf einem inländischen Konto.

In den meisten Fällen unterliegt der Kleinkredit keinen Verwendungsbestimmungen, sodass der Kreditnehmer frei entscheiden kann, wofür er ihn einsetzen möchte.