Kreditrechner

Online Kredit berechnen

Bankkredite

Bei einem Bankkredit nimmt man insbesondere eine Trennung nach Kreditlaufzeiten vor. So unterscheidet man langfristige sowie kurz- und mittelfristige Bankkredite.

Langfristige Bankkredite spielen für größere Unternehmen, denen der Markt für Schuldverschreibungen und Schuldscheindarlehen offen steht, nur eine sekundäre Rolle. Der Mehrzahl der Klein- und Mittelstandsunternehmen steht diese Form der Finanzierung allerdings nicht zur Verfügung. Sie sind daher auf langfristige Bankkredite zur Fremdkapitalfinanzierung ihrer Unternehmen angewiesen.

Dabei werden langfristige Bankkredite in der Regel nur gegen adäquate Sicherheiten gewährt, welche aber gerade von klein- und mittelständischen Unternehmen nicht immer beigebracht werden können. Darüber hinaus sind die Banken aufgrund ihrer Refinanzierungsbasis auch nur in begrenztem Umfang in der Lage, langfristige Kredite zu festen Laufzeiten und garantierten Kreditzinsen bereitzustellen.

Aus diesem Grund sind viele Unternehmen zum Nachteil ihrer finanziellen Stabilität gezwungen, die entstehende langfristige Kreditlücke durch die Aufnahme von Krediten mit kurzen Laufzeiten, variablen Zinsen und kurzfristigen Kündigungsklauseln zu schließen.

Zu Kategorie der kurz- und mittelfristigen Bankkredite zählen Darlehen, bei denen die vereinbarte Grundlaufzeit unter vier Jahren liegt. Dabei verlaufen die Grenzen zwischen kurz- und mittelfristigen Bankkrediten fließend. Kreditlaufzeiten von über einem Jahr werden jedoch grundsätzlich als mittelfristige Kredite angesehen. Laufzeiten von unter drei Monaten gelten als kurzfristige Kredite.

Darüber hinaus werden Bankkredite in weitere Kreditformen unterteilt. Hierzu zählen im Bereich der sogenannten Geldkredite der Kontokorrentkredit, der Lombardkredit und der auch von Privatkunden häufig in Anspruch genommene Dispokredit.