Kreditrechner

Online Kredit berechnen

Günstiger Ratenkredit

Um Anschaffungen oder Finanzierungen tätigen zu können, die mit dem regelmäßigen Einkommen nicht zu realisieren sind, nehmen Privatkunden Kredite von Banken auf. Hierbei handelt es sich meistens um einen Ratenkredit, der im Gegensatz zu einem Dispokredit günstiger ist. Vor der Vergabe des Kredites prüft die Bank eingehend, inwieweit der Antragsteller in der Lage ist, einen Kredit aufzunehmen.

Hierfür ist vor allem die finanzielle und wirtschaftliche Situation des Kunden entscheidend. Nur wenn ein regelmäßiges Gehalt vorgewiesen werden kann und nicht viele weitere Verpflichtungen bestehen, die das frei verfügbare Einkommen schmälern, beweist der Antragsteller Kreditwürdigkeit.

Zudem wird durch die Schufa Auskunft gezeigt, wie der Kunde in der Vergangenheit mit Finanzierungen und anderen bankspezifischen Produkten umgegangen ist. Liegen keine negativen Merkmale in der Schufa Auskunft vor und sind auch die sonstigen Voraussetzungen erfüllt, kann ein günstiger Ratenkredit vergeben werden.

Die Verpflichtungen, die der Kreditgeber und der Kreditnehmer eingehen, werden in einem Kreditvertrag schriftlich festgehalten, für den bestimmte gesetzliche Auflagen gelten. Die Rückzahlung des Ratenkredites erfolgt in monatlichen Zins- und Tilgungsleistungen während der Laufzeit. Die Höhe der monatlichen Belastung und die Dauer der Laufzeit werden von der Höhe des Ratenkredits beeinflusst.

Bei Privatkunden läuft ein Ratenkredit in den meisten Fällen nicht länger als 7 bis 8 Jahre. Durch zusätzliche Sondertilgungen kann die Kreditlaufzeit verkürzt werden. Für die Bearbeitung und Verwaltung des Ratenkredits fallen für den Kreditnehmer zusätzliche Kosten an. So ist es nicht verwunderlich, dass die unterm Strich gewährten Konditionen von Anbieter zu Anbieter teils erhebliche Unterschiede aufweisen.

Aus diesem Grund sollten die Angebote der verschiedenen Vermittler vor Vertragsabschluss miteinander verglichen werden.