Kreditrechner

Online Kredit berechnen

Kredite zu Kapitalanlagezwecken

Für den Kreditgeber und den Kreditnehmer bietet das Kreditgeschäft an sich einige Vorteile. Während der Kreditnehmer Geld erhält, um neue Anschaffungen tätigen zu können, vergibt der Kreditgeber Kredite, um einen Ertrag zu erzielen. Dieser besteht aus den Zinsen, die er vom Kreditnehmer erhält.

Oftmals steht seitens des Kreditgebers dennoch generell die Überlegung im Raume, ob das Kapital besser im Rahmen einer Geldanlage investiert werden soll, oder eben als Kredit verwendet wird. Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile, die es zu bedenken und abzuwägen gilt.

Der Vorteil der Kreditvergabe gegenüber einer Kapitalanlage ist für den Kreditgeber auf jeden Fall die zu erzielende Rendite. Während diese im Durchschnitt bei Kapitalanlagen zwischen fünf und sechs Prozent liegt, kann man im Rahmen von Kreditzinsen durchaus einen Zinssatz von acht bis neun Prozent als Maßstab ansetzen.

Ist die höhere Rendite ein Vorteil für den Kreditgeber, so stellt die Darlehensvergabe allerdings hinsichtlich der Sicherheit einen Nachteil gegenüber den meisten Kapitalanlagen dar.

Natürlich hängt es immer davon ab, in welche Geldanlage man investieren würde und auch davon, an wen man ein Darlehen vergibt. Wenn man sich aber den Durchschnitt aller „Fälle“ betrachtet, so ist das Kreditausfall-Risiko immer höher, als das Risiko des Totalverlustes bei einer Geldanlage. Dieser Tatsache muss man sich bewusst sein, wenn man sich zwischen einer Geldanlage und einer Kreditvergabe entscheidet.

Eine besonderer Tip für Kapitalanleger ist die Online-Plattform von smava, auf der Kredite zwischen Privatpersonen vermittelt werden. Diese ist nun mit einem neuen Gebots-Assistenten ausgestattet, der es Geldanlegern ermöglicht, nach ihrem persönlichen Rendite-Risiko-Profil die für sie interessanten Kreditprojekte herauszufiltern.

Details zum neuen Gebots-Assistenten finden Sie im smava Weblog.