Kreditrechner

Online Kredit berechnen

Kredit während der Laufzeit erhöhen

Ratenkredite sind eine gute Möglichkeit, Dinge zu finanzieren, für die momentan das nötige Kleingeld fehlt. Die Rückzahlung erfolgt meist in ausreichend kleinen Raten, dass diese im Budget kaum auffallen. Nicht selten kommt es aber vor, dass ein Kreditnehmer während der Kreditlaufzeit weitere Wünsche hegt, oder nochmals Geld benötigt.

In diesem Fall besteht einerseits die Möglichkeit, einen neuen Kredit aufzunehmen. Hierfür müsste allerdings ein komplett neuer Kreditantrag gestellt werden, inklusive der Neueinreichung aller kreditrelevanten Unterlagen.

Deutlich einfacher ist es, die Aufstockung oder Erhöhung eines bestehenden Kredites zu beantragen. Meist ist eine Krediterhöhung bis zu einem Betrag von bis 50% problemlos möglich. Diese Beantragung erfolgt immer bei der Bank, die auch den bisherigen Kredit verwaltet, oftmals kann sogar der gleiche Ansprechpartner genutzt werden.

Um einen laufenden Kredit zu erhöhen, ist natürlich eine ausreichend hohe Bonität notwendig, die anhand aktueller Gehaltsnachweise zu belegen ist. Auch die Schufa-Daten werden nochmals abgefragt und erneuert. Sind alle Anforderungen erfüllt, erstellt die Bank einen geänderten, oder einen Nachtrag zum bestehenden Kreditvertrag, in dem die neue Kreditsumme enthalten ist.

Der aus der Krediterhöhung zusätzlich resultierende Betrag wird anschließend auf das Girokonto des Kreditnehmers überwiesen. Oft geschieht dies bereits nach einer Dauer von zwei bis drei Tagen.

Ob und in welchem Umfang sich ein laufender Kredit erhöhen lässt, kann mit den Bankberatern individuell besprochen werden. Im Normalfall wird die ursprüngliche Kreditlaufzeit beibehalten, wodurch die monatliche Belastung steigt.