Kreditrechner

Online Kredit berechnen

Kredit in der Ausbildung

Ganz gleich, ob man eine teure Weiterbildung in seinem erlernten Beruf absolvieren möchte, oder ob man nach dem Abitur eine Ausbildung beginnt, die z.B. bei Piloten mit hohen eigenen Kosten verbunden ist. In der Ausbildung wird man nicht umhin kommen, einen Ausbildungskredit zu beantragen.

Im Gegensatz zum Bildungskredit, der nur bis zu einer bestimmten Kredithöhe vergeben wird, ist die Höhe der Kreditsumme beim Ausbildungskredit variabel und auch unabhängig vom Einkommen oder Vermögen der Eltern.

Spezielle Kredite für die Ausbildung können durch die eigene Hausbank vermittelt werden. Meist gewährt die Hausbank den Kredit nicht aus dem eigenen Haus, sondern vermittelt ihn z.B. an die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die spezielle Förderprogramme für Ausbildungen bereit hält.

Der Ausbildungskredit hat den Vorteil, dass er erst dann von dem Kreditnehmer zurück gezahlt werden muss, wenn dieser dazu in der Lage ist. Das muss nicht zwangsläufig der Abschluss der Aus- oder Weiterbildung sein, sondern die Rückzahlung kann so flexibel gestaltet werden, dass sie erst mit Aufnahme einer Arbeitstätigkeit verbunden ist. Während der Ausbildung fallen dann lediglich die Zinsen an, die, an das entsprechende Förderprogramm gekoppelt, günstig sind.

Bevor jedoch ein Kredit in der Ausbildung beantragt wird, sollte überlegt werden, welche Kosten für die gesamte Aus- oder Weiterbildungsmaßnahme anfallen. Da z.B. auch Lern- und Kursmaterial meist vom Teilnehmer selbst zu tragen sind, müssen sie ebenfalls mit einkalkuliert werden.