Kreditrechner

Online Kredit berechnen

Nutzen der privaten Kreditversicherung

An die Aufnahme von Krediten ist man nicht selten für einen Zeitraum von vier bis fünf Jahren, in Einzelfällen sogar bis zu zehn Jahre, gebunden. Auch wenn es bei der Kreditaufnahme unmöglich schien, dass sich die finanzielle Situation einmal ändert – können viele Ursachen hierfür verantwortlich sein.

So werden in Deutschland etwa 25% aller Menschen vor dem Erreichen des Ruhestandes berufsunfähig, auch ist nahezu jeder Arbeitnehmer von Arbeitslosigkeit bedroht, wenn auch nicht sofort und direkt. Auch kann es geschehen, dass der Kreditnehmer oder sein Ehegatte vorzeitig versterben. In allen diesen Fällen verändert sich das Einkommen, wodurch die Bezahlung der Kreditraten in Gefahr sein kann.

Zwar lassen sich die genannten Situationen nicht zu 100% ausschließen, man kann sich aber durch den Abschluss einer speziellen Kreditversicherung schützen.

Diese Kreditversicherungen sind immer freiwillig und müssen nicht zwingend mit dem Kredit abgeschlossen werden. Sie können jedoch insbesondere bei der Aufnahme größerer Kredite lohnend sein, vor allem dann, wenn keine weiteren privaten Versicherungen vorhanden sind.

Die meisten Kreditversicherungen sind in drei Teile gegliedert. So enthalten die Versicherungen zum einen eine Risikolebensversicherung, die das Risiko des Todes abdeckt. Verstirbt der Kreditnehmer vorzeitig, erhält die Bank die noch ausstehende Restschuld – das Darlehen ist getilgt.

Tritt der Fall von Arbeitslosigkeit oder Berufsunfähigkeit ein, werden von der Versicherung die monatlichen Kreditraten übernommen, um die Belastung des Kreditnehmers, der nun ja ein geringeres monatliches Einkommen vorweisen kann, zu senken.