Kreditrechner

Online Kredit berechnen

Was tun, wenn der Kredit abgelehnt wurde?

Das Stellen eines Kreditantrages bei der Bank ist für viele Menschen immer mit der Unsicherheit verbunden, ob der Kredit überhaupt genehmigt wird. Gerade wenn das Einkommen relativ gering ist, oder die eigenen Daten bei der Schufa nicht einwandfrei sind, kann ein Kreditantrag abgelehnt werden.

Wenn ein Kredit abgelehnt wurde, sollten die Gründe, die zu der Ablehnung geführt haben, immer hinterfragt werden. Natürlich haben die Bankmitarbeiter oftmals auch keinen direkten Einblick in alle Einzelheiten, da die Kreditvergabe anhand von Scorings erfolgt, dessen Berechnungsmethode auch ihnen oft nicht im Detail bekannt ist.

Aber sie können dennoch die Schufa-Daten einsehen bzw. die Haushaltsrechnung überprüfen. Letztere ist für die Kreditvergabe besonders wichtig, denn sie gibt an, ob der Kredit aus dem eigenen Einkommen überhaupt getragen werden kann. Um dies zu berechnen, werden alle Einnahmen (Gehalt, Rente, Kindergeld, Unterhalt) den Ausgaben (Miete, Strom- und Wasserkosten, Lebenshaltung) gegenübergestellt.

Setzen die Banken in allen Fällen die tatsächlichen Kosten an, werden bei den Lebenshaltungskosten die pauschalen Summen der Banken zur Anrechnung gebracht. Diese betragen 650 Euro für die erste im Haushalt lebende Person sowie 200 Euro pro weitere Person. Gerade bei einem Haushalt mit vielen Kindern oder bei einem zu geringen Einkommen kann es somit zur Kreditablehnung kommen.

Die Alternative für die Kreditaufnahme bei der Bank ist der Kredit von Privatpersonen. Diese Kredite werden idealerweise innerhalb der Familie genutzt, in Einzelfällen können auch Privatkredite anderer Menschen in Anspruch genommen werden.