Kreditrechner

Online Kredit berechnen

Bildungskredit beantragen

Wer sich heutzutage nach dem Abitur für ein Studium entscheidet, muss einen finanziellen Drahtseilakt bewerkstelligen. Denn in Zeiten, in denen die Universitäten Studiengebühren von ihren Studenten verlangen, müssen diese sehen, wie sie das Geld dafür aufbringen, zumal das BAFöG zum Bestreiten des Lebensunterhaltes bei gleichzeitiger Finanzierung des Studiums kaum ausreicht.

Damit Studenten während ihrer Studienzeit nicht nur das Geld für den Monat verdienen müssen, sondern auch studieren können, bieten die Banken und Sparkassen inzwischen besondere Bildungskredite an. Diese Bildungskredite sind speziell auf die Belange von Studenten abgestimmt und keinesfalls mit einem „normalen“ Kredit zu vergleichen.

Bildungskredite haben meist eine Laufzeit über die gesamte Studienzeit hinaus und der Student zahlt während seiner Hochschulausbildung nur die Zinsen. Getilgt wird der Bildungskredit dann über einen Sparvertrag, der parallel zu den Zinsen angespart werden muss.

Aber nicht nur Banken und Sparkassen bieten Bildungskredite an, auch staatliche Kreditinstitute bieten den Studenten zinsgünstige Darlehen. So können bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau Kredite zu besonders günstigen Konditionen beantragt werden, die zudem für die Dauer des Studiums tilgungsfrei gestellt werden. Nach Abschluss des Studiums beginnt dann die Tilgungsphase für eine Dauer von höchstens 10 Jahren.

Einzige Voraussetzung für den Erhalt eines Bildungskredites ist der Nachweis, das Studium dauerhaft durchzuführen. Wer das Studium vorzeitig abbricht, muss mit der Kündigung und der sofortigen Rückzahlung des Bildungskredites rechnen.