Dispo wird oft nicht als Kredit wahrgenommen


Dispositionskredite gehören bei der Eröffnung eines neuen Girokontos bei vielen Banken heute einfach dazu. Kunden, die eine positive Schufa-Auskunft vorweisen können und monatliche Gehaltseinkünfte beziehen, erhalten in der Regel einen Dispositionsrahmen eingerichtet. Dieser kann bis zum Dreifachen des Nettoeinkommens vergeben werden.

Wie Statistiken belegen, hat bereits jeder Zweite Girokonto-Inhaber sein Konto schon mindestens einmal überzogen. Solche Überziehungen, so das Marktforschungs- und Beratungsinstitut YouGovPsychonomics AG, werden von vielen Kontoinhabern allerdings nicht als Kreditnutzung angesehen. Schließlich erfolgt der Ausgleich ja oft direkt mit der nächsten Lohn- und Gehaltsbuchung. Vor allem junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren vergessen oft, dass bei der Nutzung des Dispositionsrahmens bereits ein Kredit in Anspruch genommen wird, auch wenn in diesem Fall kein separater Kreditvertrag geschlossen wurde.

Wie bei einem „normalen“ Kredit müssen Kreditnehmer auch beim Dispo Zinskosten tragen, die in der Regel quartalsweise dem Konto belastet werden. Wurde das Konto bis dahin nicht ausgeglichen, erhöhen diese Zinsen den Kreditbetrag, sodass auch die Zinskosten steigen. Wie die vorangegangene Beschreibung zeigt, kann sich der Dispositionskredit zum Teufelskreis entwickeln. Vor allem dann, wenn der Dispositionskredit allein durch Gehaltseingänge nicht mehr ausgeglichen werden kann, ist dieser Kredit sehr teuer. Nicht wenige Bankkunden sind dann Monate oder gar Jahre verschuldet, und dies zu horrenden Zinsen. Der Dispositionskredit gilt in Deutschland nämlich als einer der teuersten Kredite, für den Banken bis zu 16% p.a. effektiv berechnen.

Um diesem Teufelskreis zu umgehen, sollte das Girokonto möglichst bei einer Bank mit niedrigen Dispositionszinsen abgeschlossen werden. Besonders günstige Kredite findet man unter anderem bei der DKB, die ihren Dispo für nur 7,9% p.a. anbietet. Aber auch die Kredite der ING-DiBa sowie der netbank sind mit nur 9% p.a. günstig. Aufgrund der hohen Sollzinsen eignen sich Dispositionskredite dennoch vorrangig zur kurzfristigen Finanzierung. Für die Finanzierung von Anschaffungen wie Möbel oder Elektronikgeräte hingegen ist ein klassischer Ratenkredit günstiger. Dieser wird beispielsweise von der TARGOBANK mit einem günstigen bonitätsunabhängigen Festzins bei einer Laufzeit von zwölf Monaten angeboten.

Datum: 16|06|2011


Kredit-Tipp:

Bon Kredit sucht aus einem Pool von bis zu 20 Partnerbanken das für Sie individuell passende Kreditangebot. Auch ohne Schufa. Dieser Service von Bon Kredit ist kostenlos! Hier informieren!