Kreditrechner

Online Kredit berechnen

Post-Ident-Verfahren bei Online-Kreditanträgen

Viele Kreditsuchende nutzen mittlerweile die Möglichkeiten von günstigen Online-Krediten, die sie zudem selbst vom heimischen PC aus beantragen können. Dabei wird das Post-Ident-Verfahren bei Online-Kreditanträgen in Deutschland genutzt, um die Personalien des Antragstellers eindeutig zu identifizieren.

Für die Beantragung eines Online-Kredites ist grundsätzlich das Ausfüllen des auf der Anbieter Website vorhandenen Kreditantrages nötig, der dann zusammen mit den Gehaltsnachweisen an die Bank gesendet wird. Dieser Antrag ist dann die Basis für die Bonitätsprüfung des Kunden, die die Bank bei jedem Kreditantrag vornimmt. Neben der Bonität muss die Bank aber auch prüfen, ob es den Kunden, der den Kreditantrag stellt, überhaupt gibt. Üblicherweise wird diese Prüfung durch Vorlage des Personalausweises beim Kundengespräch in der Bank vorgenommen. Bei Online-Krediten ist diese Prüfung jedoch nicht möglich, denn ein persönliches Gespräch gibt es nicht.

Damit die Banken den gesetzlichen Vorgaben des Geldwäschegesetzes sowie der Abgabenordnung Folge leisten können, wird die Identitätsprüfung des Kunden im sogenannten Post-Ident-Verfahren durchgeführt. Hierbei prüft nicht die Bank, sondern ein Mitarbeiter der Deutschen Post den Ausweis oder den Reisepass des Kunden auf Gültigkeit und Echtheit und notiert Ausweisnummer sowie Ausstellungsort und Ausstellungsdatum. Viel Zeit müssen Kunden für das Post-Ident-Verfahren nicht aufwenden, denn in wenigen Minuten sind die erforderlichen Daten notiert und bestätigt. Auch ist dieses Verfahren für den Kreditantragsteller natürlich kostenlos, denn die von der Post erhobenen Gebühren übernimmt die Bank.