Kreditrechner

Online Kredit berechnen

Informationen zum Studentenkredit

Neben öffentlichen Förderungen können Studenten zur Finanzierung ihres Studiums auch auf Angebote von Banken zurückgreifen. Im Unterschied zu anderen Kreditvergaben gelten bei einem Studentenkredit besondere Bestimmungen hinsichtlich der Auszahlung, Tilgung und Besicherung des Kredites.

Vor der Bewilligung des Kreditantrages prüft die Bank anhand entsprechender Nachweise, ob es sich bei dem Antragsteller tatsächlich um einen Studenten handelt und wie lange das Studium dauern wird. In der Regel spielt die Art des Studiums für die Bewilligung des Studentenkredites keine Rolle. Zusätzlich zu dem Studium an einer inländischen Hochschule bzw. Fachhochschule können durch den Studentenkredit meistens auch Auslandssemester finanziert werden.

Wenn auf Grund aktueller Schufa Einträge oder interner Scoring Verfahren der Bank kein Zweifel an der Kreditwürdigkeit des Antragstellers besteht, wird der Studentenkredit bewilligt. Die Auszahlung der Kreditmittel erfolgt nicht in einer Summe, sondern in monatlichen Leistungen während der Laufzeit, die sich an der Dauer des Studiums orientiert. Während dieser Zeit ist der Kreditnehmer weder zu Tilgungs- noch zu Zinszahlungen verpflichtet, sodass er finanziell nicht belastet wird und ruhigen Gewissens sein Studium absolvieren kann.

Erst mit Beendigung des Studiums und einer ca. einjährigen beruflichen Orientierungsphase setzt die Rückzahlung des Studentenkredites in monatlichen Raten ein. Zur Absicherung der Kreditvergabe kann eine Restschuldversicherung abgeschlossen, Anlagevermögen verpfändet oder eine kreditwürdige Person als Bürge eingesetzt werden.