Kreditrechner

Online Kredit berechnen

Darlehen aus der Schweiz

Aufgrund der allgemeinen Wirtschaftslage in Europa haben immer mehr Menschen keine Arbeit. Für diese Leute ist es schwer, sich Wünsche zu erfüllen oder Anschaffungen zu tätigen. Da viele Arbeitslose gar nicht die Möglichkeit haben, sich monatlich etwas Geld zur Seite zu legen, um sich z.B. neue Möbel anzuschaffen oder die Anzahlung für ein neues Auto aufzubringen, sind sie gezwungen, einen Kredit in Anspruch zu nehmen.

Leider ist dies inzwischen gar nicht mehr so einfach, sodass Arbeitslosen nur in Ausnahmefällen ein Kredit gewährt wird. Eine Möglichkeit für Arbeitslose einen Kredit zu bekommen ist der sogenannte Schweizer Kredit. Der Schweizer Kredit kommt – wie der Name bereits vorwegnimmt – aus der Schweiz und ist unter Umständen auch für Arbeitslose geeignet. Das bedeutet, dass bei der Kreditvergabe nicht die bei Deutschen Banken übliche Prüfung der Bonität mittels Schufa-Anfrage erfolgt.

Schweizer Kredite können bequem über das Internet beantragt werden. Der Antragsteller erhält dann meist schon innerhalb von 24 Stunden per E-Mail Bescheid, ob sein Antrag angenommen oder abgelehnt wurde. Alles weitere wird dann über den Postweg erledigt.

Der Vorteil bei einem Schweizer Kredit ist zum einen, dass mit diesem auch Menschen mit negativen Schufaeinträgen die Möglichkeit auf einen Kredit eingeräumt wird und zum anderen die unkomplizierte Beantragung im Vergleich zu einem herkömmlichen Kredit von der Hausbank.

Natürlich sind die Summen für einen Schweizer Kredit begrenzt, sodass ein solches Darlehen meist nur bis maximal 3.500 Euro ausgezahlt wird. Doch das reicht den meisten bereits aus. Verbunden mit einer festen Laufzeit von gewöhnlich 40 Monaten liegt die laufende Belastung aus einem solchen Darlehen bei gerade einmal etwas über 100 Euro monatlich.